Home

 Herzlich willkommen 
 auf rund-ums-schwein.at!

Auf der Seite Wissen erwartet dich ein spannender Rundgang durch einen Schweinebauernhof, auf dem du vieles über die Zucht Haltung und Fütterung von Schweinen lernen kannst. Auf dem Rundgang erfährst du zum Beispiel, warum Hygiene auf einem Bauernhof mit Schweinehaltung wichtig ist, was ein Ferkelnest ist und wie die Schweinerassen entstanden sind. Sei dabei und entdecke den Kreislauf der Nährstoffe, schau in einen Abferkelstall zu den Muttersauen und den Ferkeln und besuche den Acker, auf dem das Futter für die Schweine wächst.
Wir haben für dich auch tolle Rätselaufgaben vorbereitet! Wenn du dir den Lehrpfad angesehen hast, sind sicher auch die Gewinnspielfragen kein Problem für dich! Beantworte die vier Fragen und gewinne tolle Preise!
Dir hat der Rundgang am Schweinebauernhof gefallen? Sag es weiter, an deine Lehrerin oder deinen Lehrer! Denn wenn du noch mehr über die Schweinehaltung wissen willst, kann eine Bäuerin zu dir und deinen Freunden in die Klasse kommen und euch noch mehr über die Schweinehaltung erzählen! Mehr dazu findet man unter Schule.
In diesem Video führen euch Maria und Peter auf ihren Hof mit Schweinehaltung und berichten von ihrem verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeiten als Schweinebauer und Schweinebäuerin. Der Film führt euch durch den Deck- und Wartestall, den Abferkelbereich, die Ferkelaufzucht und Mast. Erfahre, welches Futter Schweine gerne fressen, was ein Ferkelnest ist und warum Hygiene am Bauernhof wichtig ist.

 Kannst du den Kreislauf 
 der Nährstoffe 
 erkennen?

Auf einem Bauernhof wird – soweit es geht – in einem geschlossenen Kreislauf gearbeitet. Der Bauer/ die Bäuerin baut zum Beispiel das Futter oder einen Teil des Futters selbst an, um seine Tiere zu füttern. Auch Reste der Ernte können frisch oder kompostiert zur Bodenverbesserung in die Äcker eingepflügt werden. Mehr dazu findet man unter WISSEN.

 Woher stammt 
 unser Haus- 
 Schwein?

Unsere Hausschweine stammen von den Wildschweinen ab. Schon vor 10.000 Jahren haben unsere Vorfahren Wildschweine gefangen, gezähmt und gehalten. Hausschweine sind sehr fruchtbar. In einem Jahr kann eine Sau 25 bis 30 Ferkel zur Welt bringen. Mehr dazu findet man unter WISSEN.